Update zum Projekt(still)stand

hallo liebe unterstützer von future-for-all.org,

ich weiß dass ich euch habe viel zu lange warten lassen um euch einen stand der aktuellen situation durchzugeben. jetzt finde ich endlich die zeit euch zu schreiben.

ich habe in den letzten monaten hier sehr viel dazu gelern und vor allem ist mir eines bewusst geworden:

die sogenannte „entwicklungshilfe“ ist hier nicht die lösung, sondern eines der größten probleme in afrika! sicherlich ist diese erkenntnis nicht neu, schon viele vor mir sind zu dieser erkenntnis gekommen, doch auch ich habe gedacht wie die meisten: „aber ich mache es doch anders also die großen“, „ich gebe hilfe zur selbsthilfe“, „bei mir gehen 100% der spendengelder in das projekt“ – alles schön und gut, ändern tut man aber trotzdem nichts!

das einzigste was die entwicklungshilfe die letzten jahre und jahrzehnte erfolgreich geschafft hat ist eine situation zu schaffen, in der „der afrikaner“ (sorry an dieser stelle für die verallgemeinerung) zum „betteln“ erzogen wird und schon die kinder lernen „es wird schon „ein weißer“ kommen und das problem lösen“ – es ist unglaublich deprimierend mit anzusehen wie die menschen hier weißen einfach alles glauben, zu ihnen aufsehen und im gegensatz dazu keinerlei vertrauen in sich selbst und ihre landsleute haben! schlimm ist auch mit anzusehen wie projektgelder vergeben werden „müssen“ von den großen organisationen, projekte durchgeführt werden die aus europäischer sicht sinnvoll sind, vor ort aber nicht wirklich helfen. es werden menschen handlungen und vorgehensweisen aufgestülpt die für die europäische norm vielleicht sinnvoll sind, aber wie sagt man so schön, „in afrika ticken die uhren eben anders“ – was für europa  bzw. so genannte „entwickelte länder“ gut ist, kann man nicht auf die ganze welt übertragen. dinge funktionieren in einem system, in einem anderen sind sie aber ggf. nutzlos.

versteht mich bitte nicht falsch, ich gebe nicht auf und ich bin auch nicht frustriert oder so, doch mit dem wissen und der erfahrung die ich bisher hier gemacht habe, kann ich es mit meinem gewissen aktuell nicht vereinbaren weiterhin geld zu investieren ohne wirklich eine veränderung zu sehen die konsistenz hat und wirklich etwas bewegt, sondern sich eher negativ auswirkt.

ich bin mittlerweile überzeugt davon, dass ich hier nur etwas bewegen kann, wenn ich die menschen und das „system“ verstehe – dazu brauche ich zeit und hoffe auf euer verständnis!

ALLE spendengelder sind auf einem tagesgeldkonto angelegt und werden dort vorerst bleiben. selbstverständlich werde ich privat das geld nicht einsetzen, darauf habt ihr mein absolutes ehrenwort. ich bin mir sicher, dass mit den erfahrungen die ich hier machen darf, ein guter weg und sinnvolle investitionen für das projekt gefunden werden und ich werde euch hier selbstverständlich weiterhin auf dem laufenden halten.

wie oben schon geschrieben, ich habe nicht vor aufzugeben, ich möchte einfach wohl überlegt handeln um wirklich etwas bewegen zu können. ich suche noch nach den richtigen mitteln und wegen dies zu tun. bis dahin ist das geld sowie das projekt auf eis gelegt.

für ideen, vorschläge, feedback und anregungen bin ich natürlich immer offen und ich freue mich auf zahlreiche zuschriften.

wer sich näher mit dem thema der entwicklungshilfe & ausbeutung von afrika beschäftigen möchte, den kann ich die folgenden literatur- bzw. linkempfehlungen ans herz legen:

ich hoffe dass einige sich die zeit nehmen und mal etwas stöbern! spenden beruhigen das gewissen, das weiß ich – doch sollte man auch im bilde sin was in vielen fällen damit angerichtet wird! natürlich freue ich mich wenn ihr bekannte und freunde auf die links und das thema hinweist!

ich wünsche euch noch einen schönen tag!

liebe grüße aus ghana!

ps: auf meinem blog gibt es auch wieder nen neuen post von mir look @ www.lisa-kessler.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>